Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
26.09.2017 | Presseartikel des Prignitzer
Drei Prignitzer im Bundestag
Parteien und Wirtschaft kommentieren das Wahlergebnis / Etablierte Parteien nehmen AfDAbschneiden als Mahnung
Prignitz Auch in den kommenden vier Jahren wird die Prignitz mit drei Politikern im Bundestag vertreten sein. Neben Sebastian Steineke (CDU), der das Direktmandat gewann, schafften Dagmar Ziegler (SPD) und Kirsten Tackmann (Linke) über die Zweitstimmen den erneuten Einzug ins Parlament. „Fleiß und Engagement werden belohnt“, kommentierte der CDU-Kreisvorsitzende Gordon Hoffmann Steinekes Sieg. Er habe im Vergleich zu 2013 sogar noch Stimmen dazu gewonnen. Das AfD-Ergebnis hingegen sei besorgniserregend. „Es ist höchste Zeit, auch in Brandenburg stärker darauf zu achten, was die Menschen wollen“, so Hoffmann. Je strukturschwacher die Region, desto besser das Ergebnis der AfD. Die Wahl zeige einmal mehr, dass die Kreisreform mit noch größeren Strukturen falsch sei.
weiter

20.09.2017 | Presseartikel des Prignitzer
RUDOWER SEE IN LENZEN : Viel erreicht, aber noch Luft nach oben
Nach einem Jahr des Engagements haben die Mitglieder der Arbeitsgruppe (AG) „Rettet den Rudower See“ kürzlich eine durchwachsene Bilanz gezogen. „Wir haben viele Gespräche mit Behörden geführt, die Politik wachgerüttelt und kleine Erfolge erzielt“, sagte AG-Sprecher Ralf Behrens im gutbesuchten Nebensaal des Schützenhauses Lenzen. Er gab zu, dass man sich mehr erhofft habe. 
weiter

13.09.2017 | Presseartikel des Prignitzer
Hoffmann: „Neue Konzepte können Glöwens Oberschule retten“
Glöwen Eine ungewisse Zukunft überschattet die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Oberschule Glöwen mit Grundschulteil. Für neue siebente Klasse gibt es zu wenig Schüler. In diesem Jahr gab es durch das Ministerium eine Ausnahmegenehmigung, ohne die es keine neuen 7. Klassen gegeben hätte. Der Landtagsabgeordnete Gordon Hoffmann (CDU) will das Problem grundsätzlich angehen. „Für die Bildungsinfrastruktur im ländlichen Raum müssen neue Konzepte und Ideen her“, so der bildungspolitische Sprecher. „Daher ist es notwendig, über eine mögliche Einzügigkeit zu diskutieren und diese zu realisieren.“ Der Abgeordnete erhofft sich positive Signale von der demnächst startenden „Demografiekommission II“, die sich mit den weiterführenden Schulen befasst.
weiter

01.09.2017 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung
Zum Schuljahresbeginn fehlen immer noch Lehrer
Brandenburg sucht dringend Pädagogen - doch die Konkurrenz ist groß
Nach sechs Wochen Sommerferien beginnt am Montag für 289 000 Schüler in Brandenburg wieder der Unterricht. Damit steigt die Zahl der Schüler erneut - um rund 7000 gegenüber dem vergangenen Schuljahr. Zugleich sind noch immer 43 der geplanten Lehrerstellen nicht besetzt, sagte Bildungsminister Günter Baaske (SPD). 
weiter

31.08.2017 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung
Heimspiel für Hans Lange
CDU warb in Perleberg um Unterschriften für das Volksbegehren „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“
Perleberg. Ruckzuck sind die ersten Zettel weg am Stand der CDU in der Perleberger Bäckerstraße. Ebenso schnell sind erste Diskussionen über die Kreisreform im Gange. Vor allem Ex-Landrat Hans Lange, der hier ein Heimspiel hat, trifft genau den Nerv. Nachdem die CDU mit dem Vorsitzenden und Vereinsgründer von „Bürgernahes Brandenburg“ am Dienstag in Neuruppin zum Auftakt des Volksbegehrens „Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“ Stimmen sammelte, warb sie am gestrigen Mittwoch in der Prignitz-Kreisstadt um Unterzeichner. 
weiter

31.08.2017 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion
Gordon Hoffmann: "Schuljahr startet, aber noch immer fehlen etliche Lehrer"
Am kommenden Montag fängt für 289.000 Brandenburger Schüler die Schule wieder an. Aber Bildungsminister Baaske musste heute einräumen, dass noch immer etliche Lehrerstellen unbesetzt bleiben.

Gordon Hoffmann, Bildungsexperte der CDU-Fraktion, wünscht allen Schülern in Brandenburg – vor allem natürlich den 22.100 Abc-Schützen – einen guten Start ins neue Schuljahr. Minister Baaskes Einstellungsbilanz sieht er kritisch: „Noch immer fehlen mehrere Dutzend Lehrer. Es rächt sich jetzt, dass die Brandenburger Bildungspolitik seit Jahren nur auf Sicht fährt. Jeden Sommer gleicht es einer Zitterpartie, ob wir alle Lehrerstellen besetzen können. Es ist höchste Zeit, langfristig zu denken und jetzt die Kapazitäten der Lehrausbildung an den absehbaren Bedarf in einigen Jahren anzupassen.“

weiter

29.08.2017 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung
Unterschrift gegen die Kreisreform ab heute
Hans Lange zu Gast in Perleberg - Listen liegen jetzt aus
Am heutigen 29. August startet das Volksbegehren gegen die Kreisreform. Der Verein "Bürgernahes Brandenburg" hat mit der Volksinitiative bereits die erste Stufe erfolgreich bestritten. Die CDU-Abgeordneten im Nordwesten Brandenburgs sowie viele Kommunalpolitiker kämpfen gegen die Reform und damit gegen die Zusammenlegung der Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Prignitz. In beiden Kreisstädten wird es eine Auftaktveranstaltung mit Hans Lange geben. Nachdem er am heutigen Dienstag in Neuruppin zu Gast ist, wird er am morgigen Mittwoch um 10 Uhr in der Perleberger Bäckerstraße in Höhe der Rossmann-Filiale zu Gast sein. Mit dabei sind der Landtagsabgeordnete Gordon Hoffmann, der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke, Hubert Mackel, der Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion und andere.
weiter

29.08.2017 | Presseartikel des Prignitzer
Streit um den Betreuungsschlüssel
Bertelsmann-Stiftung attestiert Brandenburg schlechte Quote – Regierungslager widerspricht
Potsdam In Brandenburgs Kindertagesstätten bleibt der Personalschlüssel schlecht. Das zumindest ist der Eindruck, den die Bertelsmann-Stiftung mit ihrem diesjährigen Monitor „Frühkindliche Bildungssysteme“ gestern vermittelte. Der Studie nach kamen im März 2016 auf eine Krippenerzieherin durchschnittlich 6,1 Kinder, die betreut wurden. Bei den über dreijährigen Kindergartenkindern sei das Verhältnis 1 zu 11,3 gewesen. „Damit bietet Brandenburg im Krippenbereich trotz der Verbesserungen nach Sachsen den bundesweit ungünstigsten Personalschlüssel“, erklärte die Stiftung. Besonders schlecht sei der Personalschlüssel in Cottbus gewesen, wo 13,3 Kinder pro Erzieher in der Kindertagesstätte und 7,2 Kinder pro Erzieher in der Krippe betreut werden. Damit sei die kreisfreie Stadt auch bundesweit das Schlusslicht gewesen. 
weiter

28.08.2017 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion
Gordon Hoffmann: SPD und Linke haben Versprechen noch immer nicht eingelöst
Heute hat die Bertelsmann-Stiftung den aktuellen "Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme" vorgestellt, der auf der Grundlage der amtlichen Statistik Daten zur Qualität der Kita-Betreuung – wie etwa den Personalschlüssel – zusammenstellt und die Bundesländer untereinander vergleicht.

 

Der CDU-Bildungsexperte Gordon Hoffmann bedauert, dass Brandenburg noch immer einen der hintersten Plätze bei der Kita-Qualität belegt, beim Personalschlüssel in der Kinderkrippe sogar nur den vorletzten Platz. „Die Studie bescheinigt nun leider, was uns die Praktiker schon immer erklärt haben: Die jüngsten Verbesserungen beim Personalschlüssel waren nicht mehr als der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein.“

weiter

Potsdam (MOZ) Es ist ein Lieblingsprojekt der brandenburgischen SPD - das 2010 eingeführte Extrageld für Abiturienten aus sozial schwachen Familien. Die Anmeldezahlen für das Jahr 2016 lassen jedoch Zweifel aufkommen, ob es wirklich wirkt.
weiter

Termine