Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.08.2017 | Presseartikel des Prignitzer
Land saniert nur eine Straße
Vielen Prignitzer Verbindungen im Grünen Netz Brandenburgs droht Herabstufung
Prignitz In der Prignitz wird 2017 lediglich eine Landesstraße saniert. Das geht aus der Antwort des Infrastrukturministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Abgeordneten Rainer Genilke, Gordon Hoffmann und Jan Redmann hervor. Diese wollten Auskunft über die Lage des Landesstraßennetzes und der Brücken erhalten.
Erneuert wird die L 11 in der Ortsumfahrung Breese. Insgesamt sind im Landkreis Prignitz neun Landesstraßen mit einer Länge von etwa 168 Kilometern dem Brandenburger Grundnetz zugeordnet. Über den detaillierten Zustand gibt es keine Angaben. Das Grundnetz des Landes ist etwa 2700 Kilometer lang. Davon befanden sich nach der letzten Zustandsbestimmung 2014 rund 61 Prozent in gutem oder sehr gutem Zustand und 39 Prozent in schlechtem oder sehr schlechtem Zustand, teilte das Infrastrukturministerium mit.

Zum Grünen Netz mit geringerem Verkehrsaufkommen zählen 17 Landesstra- ßen mit 245 Kilometern Länge in der Prignitz. Auch für sie gibt es keine regionale Zustandsanalyse. Die Prüfung 2015 ergab, dass 52 Prozent in gutem und sehr gutem Zustand und 48 Prozent in schlechter oder sehr schlechter Verfassung sind. Zudem befinden sich im Landkreis 121,9 Kilometern Landesstraßen außerorts. Ferner gibt es in der Prignitz 44 Brücken an Landesstraßen. Diese weisen Zustandsnoten zwischen 1,0 bis 3,9 auf. Im Grünen Netz drohen der Region eine deutliche Veränderung im Landesstra- ßennetz. Eine kürzliche Untersuchung für das Infrastrukturministerium ergab, dass für etwa 2000 Kilometer dieser Verbindungen eine Landesstraßenfunktion nicht mehr gegeben ist.

Abstufungsrelevant sind die L 133 und L134 im Raum Karstädt. Hinzu kommen die L 14, die L 121, die L122 und die L 131. Trennen könnte sich das Land auch von der L 12, L 102, L 103 und L 104 , der L 143, der L 146, L 154 und L 155 in der Prignitz. Zur Disposition stehen außerdem Teile der L 10, der L 12, der L 14, der L 101, der L 131, der L 136 im Raum Lenzerwische und der L 144. Bestandteil des Konzeptes ist die vorherige Abstimmung mit dem Landkreis.




Quelle: www.prignitzer.de
Termine