Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
28.09.2017 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion
Gordon Hoffmann: Baaske hinterlässt Britta Ernst viele offene Baustellen
Heute wurde Britta Ernst im Landtag Brandenburg als neue Bildungsministerin vereidigt. Ihre Vereidigung fiel ausgerechnet auf den 300. Jahrestag der Einführung der allgemeinen Schulpflicht in Preußen. Am 28. September 1717 erließ König Friedrich Wilhelm I. das preußische Schuledikt.

Gordon Hoffmann, Bildungsexperte der CDU-Fraktion, gratulierte Britta Ernst zum neuen Amt. „Vor ihr liegen große Aufgaben. Zeit für lange Bestandsaufnahmen wird sie nicht haben, denn Günter Baaske hinterlässt ihr viele offene Baustellen. Der Unterrichtsausfall ist nach wie vor viel zu hoch. An den Schulen fehlt es an Lehrern. Und viele Lehrer sind zu Recht unzufrieden mit ihrer Bezahlung.“

Im Interesse unserer Brandenburger Schüler, Lehrer und Eltern hoffte der Bildungspolitiker, dass das preußische Schuledikt kein Omen für Britta Ernsts Amtszeit wird. „Das musste nämlich schon bald wieder nachgebessert werden, weil das Geld für Schulen und Lehrer fehlte.“

 

 

Termine