Jeder zwölfte Schüler in Brandenburg ohne Abschluss Studie: Abbrecherquote nur leicht gesunken. Gewerkschaft kritisiert Landesregierung.

Potsdam - In Brandenburg brechen immer noch zu viele Jugendliche die Schule ab und haben ohne Abschlusszeugnis kaum Chancen auf eine berufliche Zukunft. Laut dem gestern veröffentlichten "Chancenspiegel" der Bertelsmann-Stiftung war 2012 jeder 12. Schulabgänger ohne Abschluss. Das sind 8,6 Prozent, bundesweit liegt die Abbrecherquote bei nur 6 Prozent.

Gordon Hoffmann: Hohe Schulabbrecher-Quote offenbart Versagen rot-roter Bildungspolitik

Zum heute veröffentlichten Chancenspiegel der Bertelsmann-Stiftung und der Friedrich-Schiller-Universität Jena erklärt Gordon Hoffmann, Bildungsexperte der CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag:

"Rot-rot ist damit am selbstgesteckten Ziel gescheitert, die Quote der Schulabbrecher zu halbieren. Wieder einmal zeigt sich das komplette Versagen der rot-roten Landesregierung in der Bildungspolitik. Leidtragende sind erneut die Schüler und Eltern in Brandenburg.

Mehr Lehrer für Flüchtlingskinder

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske will angesichts der steigenden Zahl schulpflichtiger Flüchtlingskinder zusätzliche Lehrer für Sprachkurse und Förderunterricht einstellen. Wie viele Lehrer auf der Basis befristeter Verträge beschäftigt werden sollen, könne er derzeit aber noch nicht sagen, sagte Baaske gestern in der Sitzung des Bildungsausschusses des Potsdamer Landtags. In Brandenburg gebe es derzeit rund 2 000 Flüchtlingskinder im schulpflichtigen Alter. „Gemessen an den 270 000 regulären Schulkindern sind das 0,74 Prozent“, sagte Baaske. „Im Normalfall müsste das Regionalschulamt eigentlich in der Lage sein, mit diesen Zahlen umzugehen.“

CDU und Grüne wollen schnell mehr Erzieher

Potsdam (MOZ) Die Fraktionen von CDU und Grünen wollen die geplante Verbesserung der Kita-Betreuung vorziehen. Mit einem entsprechenden Antrag soll gewährleistet werden, dass zusätzliche rund 1000 Erzieher schon zum Juni kommenden Jahres eingestellt werden.

Idee: Schule "Burgwall" als Filiale von Bad Belzig

Treuenbrietzen - Für den Erhalt der weiterführenden Schule in der Sabinchenstadt sollte nicht ausschließlich auf das vor Ort favorisierte Gesamtschulkonzept gesetzt werden. Das hat der CDUStadtverband nach Recherchen im Landtag Brandenburg gefordert. "Die Demographie-Kommission hat Filiallösungen zum Erhalt kleiner Grundschulen empfohlen. Das kann für ländliche Gymnasien weiter gedacht werden", sagt Gordon Hoffmann. "Die Situation des Gymnasium 'Am Burgwall' wäre prädestiniert dafür. Beispielsweise, indem eine Zusammenarbeit mit dem Fläming-Gymnasium Bad Belzig herbeigeführt wird", so der bildungspolitische Sprecher der Unionsfraktion.

Geld für vierbeinige Schicksale

Stellvertretender Landtagspräsident Dombrowski (CDU) und Abgeordneter Gordon Hoffmann übergeben Spende an SOS Hundehilfe
Gross Lüben Den gestrigen Besuch bekommen die bellenden Vierbeiner der SOS Hundehilfe Prignitz dort wohl nicht häufig zu Gesicht. Man könnte meinen, dementsprechend freudig und lauter hätten die Vierbeiner den stellvertretenden Landtagspräsidenten Dieter Dombrowski und seinen CDU-Kollegen Gordon Hoffmann begrüßt. Oder es war deren Spende über 500 Euro, die die Tiere in helle Aufregung versetzte. „Ohne all das ehrenamtliche Engagement und Spenden wäre ein Verein, der sich wie dieser für das Wohl der Tiere einsetzt, überhaupt nicht möglich“, richtete Dombrowski die Wort an die Vorsitzende der SOS Hundehilfe Prignitz, Cornelia Grothe. Das Geld nutzt der Verein für noch offene Tierarztrechnungen. „Alle Hunde, die wir aufnehmen, werden entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert – da entstehen enorme Kosten“, erklärt die 46- Jährige.

Abendunterricht künftig am OSZ?

Häufiger Ausfall an der Volkshochschule Prignitz / Ministerium prüft Alternativen

PRIGNITZ Häufiger Ausfall an der Volkshochschule Prignitz / Ministerium prüft Alternativen Prignitz Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) will überprüfen, ob der Abendunterricht der Volkshochschule Prignitz künftig in Trägerschaft des Oberstufenzentrums angeboten werden kann. Das sagte Baaske im Landtag. Anlass war eine Frage des Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann (CDU) zum Unterrichtsausfall an der Volkshochschule.

Senftleben wird neuer starker Mann der CDU

Landtagsfraktion wählt heute Nachfolger für zurückgetretenen Fraktionschef Schierack

Potsdam Nach dem Rücktritt des gescheiterten Spitzenkandidaten Michael Schierack will Brandenburgs CDU-Landtagsfraktion heute einen neuen Vorsitzenden wählen. Einziger Kandidat für die Position an der Spitze der mit 21 Abgeordneten größten Oppositionsfraktion ist der frühere Bürgermeister von Ortrand und Parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Ingo Senftleben. Ihm fiele damit auch die Rolle des Oppositionsführers im Landtag zu. „Ich bin recht zuversichtlich, dass das klappt“, sagte der Prignitzer CDU-Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Gordon Hoffmann, gestern auf Nachfrage dieser Zeitung. „Ich denke, Ingo Senftleben wird ein gutes Ergebnis bekommen.“

Mitgliederbrunch der CDU Prignitz

Am Samstag den 15.11.2014 fand im Hotel & Restaurant "Deutscher Kaiser" in Perleberg der erste Mitgliederbrunch der drei Prignitzer Abgeordneten Sebastian Steineke MdB, Dr. Jan Redmann MdL und Gordon Hoffmann MdL für die Mitglieder der CDU Prignitz und interessierte Gäste statt.

Mit den über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprachen die drei CDU-Politiker in lockerer und ungezwungener Atmosphäre über ihre Arbeit im Deutschen Bundestag und im Potsdamer Landtag sowie über ihre Ziele, insbesondere in Bezug auf unsere Region.